Eden Eternal

Eden Eternal

 

Die sagenumwobene Geschichte von Eden Eternal überdauerte die Jahrhunderte und wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Die Saga beginnt vor langer Zeit, als Rassen aus allen Teilen der Welt ihr Zuhause verließen und sie Segel setzten, auf der Suche nach einer besseren Zukunft. Eine nach der anderen erreichten alle Rassen ein unberührtes Land im Zentrum der Welt. Eden Eternal 300x250Auf diesem neuen Kontinent lebten die verschiedenen Rassen harmonisch und friedlich zusammen und arbeiteten Seite an Seite für ihre gemeinsame Zukunft. Beim Bau des neuen Utopia fing jedoch allmählich jede Rasse an, ihre eigenen Einwände zu machen, was für die Zukunft wichtig sei. Debatten wurden zu Kämpfen und Spannungen wuchsen ins Unermessliche, sodass es mit dem Frieden im Land abrupt vorbei war. Freunde wurden zu Feinden und schließlich wurde die neue Welt von blutigen Kriegen zerrüttet.

Als die Hoffnung auf Wohlstand und Überfluss in der neuen Welt allmählich verblasste, breitete sich das Chaos aus. Soldaten plünderten und brannten ganze Landesteile nieder, Waisenkinder in den Straßen mussten stehlen um zu überleben und die wenigen übrig gebliebenen zerrissenen Familien versuchten alles, um das Wenige, was sie hatten, zu verteidigen. Hungersnot plagte das Land und viele gute Menschen wurden regelrecht in die Verzweiflung getrieben.

Der Legende nach tauchte eines Tages eine geheimnisvolle Heldengruppe auf, die über unglaubliche geistige und körperliche Kräfte verfügte. Mit ihrem scharfen Verstand waren diese Helden brillianter als der beste und fleißigste Schüler. Am bemerkenswertesten war jedoch ihre Fähigkeit, Magie anzuwenden. Allein Ihre mystische Präsenz genügte, um den Hass und die Verzweiflung in den Herzen der Menschen auszulöschen. Mit mächtigen Fähigkeiten zogen die neuen Helden in den Kampf, um den Krieg zwischen den verzweifelten Soldaten zu beenden und um die blutrünstigen Monster, die die Städte in Angst und Schrecken versetzten, zu vertreiben. Allmählich lernt die zerrüttete Welt wieder, Hoffnung zu hegen.