Shaiya

Shaiya

 

Vor langen, langen Zeiten gab es die Göttin Etain und mit ihr, die drei Rassen, die sie schuf: die Drachen, die Nordein und die Dumianas.

Die Göttin Etain befand die Nordein für mangelhaft und verbannte sie unter die Erde. In ihrer Arroganz zweifelten die Dumianas die Macht und die Autorität der Göttin an. Ihr Zweifel schwächte die Göttin, und die Dumianas töteten sie. Ihre Seele wurde in zwei Teile zerrissen. Der Tod der Göttin hinterließ Teos in einem Zustand des Ungleichgewichtes und der Schutzlosigkeit.

Der Tod der Göttin hinterließ Teos in einem Zustand des Ungleichgewichtes und der Schutzlosigkeit.

Andere Götter trachteten danach, Teos zu vereinnahmen und schufen Monster, die es überfallen und zerstören sollten.

Als sich der Staub gelegt hatte, gab es zwei neue Göttinnen, die Teos überwachten.

Die Drachen verbargen sich vor der Welt. Die verbliebenen Dumianas waren in zwei Rassen gespalten, je eine auf der Seite einer Göttin.

Diese zwei Rassen, die Elfen und die Vail, standen miteinander in ständiger Auseinandersetzung. Der Hass aufeinander speist sich aus seit anfangsloser Zeit bestehenden Spannungen. Bald darauf verbündeten sich die Streitkräfte der Menschen mit den Elfen, während die Rasse der Nordein als „Todesser“ wiederauftauchte, die sich mit den Vail zu zusammenschlossen. Sie begründeten zwei Fraktionen: die Allianz des Lichts und den Bund des Zorns. Nicht allein gegen die Monster kämpfend, die noch immer die Länder durchstreiften, führten diese beiden Seiten einen nicht enden wollenden Krieg um die Herrschaft über Teos.